Nach der knappen Auftaktniederlage gegen die jungen Talente des TC Boehringer Ingelheims wartete am vergangenen Wochenende der Aufsteiger SG Klein-Winternheim/BW Mainz 1 auf die erste Herrenmannschaft von Rot-Weiß Worms in der Rheinhessenliga.

In der ersten Runde setzte sich Frank de Haas gegen Hady Robubi in einem engen Match mit 7:6 und 7:5 nach kräftezehrenden Ballwechseln durch. Maximilian Brandau siegte nach verlorenem ersten Satz letztlich souverän im dritten Satz (2:6, 6:2, 10:6). Sein Bruder Nicolas Brandau, der sein Rheinhessenliga-Debüt bei den Herren von Rot-Weiß gab, verlor nach engem ersten Satz letztlich klar mit 6:7 und 1:6.

In der zweiten Runde verlor David Anthofer ebenfalls nach einem sehr engen ersten Satz gegen Julius Grimm, der eine starke läuferische Leistung zeigte. Die beiden weiteren Einzelspiele gingen souverän an die Rot-Weißen. Fabio Wiehler setzte sich hier mit 6:1 und 6:3 sowie Lukas Gaedt mit 6:1 und 6:4 durch.

Somit fehlte für die Rot-Weißen noch ein Doppelpunkt zum Tagessieg. Die Doppel gingen schließlich alle drei an Rot-Weiß, wodurch es am Ende dann 7:2 hieß. In zwei Wochen kommt es dann zum Aufeinandertreffen mit dem Mainzer Turnverein, in dem die Rot-Weißen einen großen Schritt in Richtung Rheinhessenliga-Verbleib gehen möchten.