Aktuelles

Aktuelles

13-06-2017

Spielberichte: 6. Wochenende

Erfolgreiches Wochenende für die Spitzenteams der Senioren des TC Rot-Weiß Worms

Die Herren 55 I des TC Rot-Weiß Worms stehen am Samstag im „Endspiel“ um den Aufstieg in die Südwestliga. Herren 60 I gewinnen in der Verbandsliga das Lokalderby gegen die TG Osthofen mit 19:2. Herren 65 I schaffen mit Kantersieg den vorzeitigen Klassenerhalt in der Verbandsliga.

Herren 55 I

Auch am vorletzten Spieltag der Medenrunde 2017 gegen den Tabellendritten TC am Kleeblatt Mayen blieb die Mannschaft der Herren 55 I des TC Rot-Weiß Worms in der Oberliga ungeschlagen. Dabei musste lediglich der an Position 1 spielende Karl-Heinz Priester, bislang  "Punktegarant" der Mannschaft, mit 6:2, 4:6, 7:10 eine knappe Niederlage hinnehmen. Weiterhin spielten Philippe Boyadjian 6:3, 3:6, 10:4; Gernot Erkert 6:1, 6:1; Mathias Kluth 6:0, 1:0;  Fritz Urbanek 6:1, 6:3 und Theo Reiß 6:2,6:2. Auch die Doppelbegegnungen gingen jeweils glatt in zwei Sätzen an TC RW Worms. Damit bleiben die Herren 55 I Tabellenführer und erwarten am letzten Spieltag die bislang ebenfalls ungeschlagenen 55er I des TC Idar-Oberstein zum Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Südwestliga. Die Begegnung findet am 24.06.2017 um 13.30 Uhr auf der Anlage des TC Rot-Weiß Worms statt.

Herren 60 I

Den Klassenerhalt in der Verbandliga hatten die Herren 60 I, die dieses Jahr als Spielgemeinschaft mit dem TC Osthofen antreten, schon vor ihrem letzten Spiel der Saison – dem Lokalderby gegen die Mannschaft der TG Osthofen 1848 – geschafft. Dagegen mussten die Osthofener unbedingt bei Rot-Weiß gewinnen, um ihre Chance für einen Klassenerhalt zu wahren. Aber bereits in den Einzeln zeigte sich die deutliche Überlegenheit der Gastgeber am Pfrimmpark durch fünf deutliche Siege in den Paarungen : Gernot Erkert / Manfred Schwarze 6:1, 6:1; Dr. Michael Döppert / Wolfgang Höfler 6:1, 6:1; Rolf Daubermann / Jürgen Ulrich 6:3, 6:3; Sigurd Seestaedt / Harald Orth 6:2, 6:1; Wolfgang Döppert / Dieter Münk 6:2, 6:1 und einer knappen Niederlage von Nader Djabarian gegen Willibald Knorpp 3:6, 6:0 8:10. Im Anschluss gingen alle drei Doppel in jeweils zwei Sätzen an Rot-Weiß zum Endstand von 19:2, und dies bedeutet Platz 3 in der Abschlusstabelle der Verbandsliga – Saisonziel erreicht!

Herren 65 I

Beim TuS Kettig konnten die Herren 65 I in der Verbandsliga bei stürmischem Wetter einen überraschend klaren 14:0-Sieg erringen. Mit diesem Sieg haben sie gleichfalls den Klassenerhalt geschafft und dies, nachdem sie innerhalb von nur drei Jahren von der B-Klasse bis in die Verbandsliga durchmarschiert waren.

Rolf Daubermann(1) gewann nach hartem Kampf im Match-Tiebreak 6:1, 6:7,10:6, ebenso Dieter Seilheimer (2) (2:6, 6:3, 10:7). Sigurd Seestaedt (3) gewann ohne Mühe 6:2, 6:2 und Wilfried Biermann (4) konnte sein Spiel auch klar für sich mit 6:1 und 6:4 entscheiden. Nur das erste Doppel Daubermann/Seestaedt hatte etwas Mühe und musste in den Match-Tiebreak (4:6 6:4 10:2). Doppel 2 mit Klemens Demmig/Biermann konnte klar gewinnen (6:1, 6:4). Aktuell belegt das Team Platz 2 der Verbandsliga-Tabelle – ein toller Erfolg. Das letzte Spiel ist am 21.06. beim TC Siershahn, und auch dort möchten die Herren 65 I nochmal punkten.

Damen 55 II

Im dritten Heimspiel der Damen 55 II in der Rheinhessenliga gegen die Damen aus Osthofen stand es nach den Einzeln durch Siege von Renate Stephany und Sylvia Jongerius und Niederlagen von Fatima Eberhard und Herta Schrade unentschieden 4:4. Auch in den Doppeln blieb es bei dem Unentschieden, Doppel 1 (Eberhardt/Schrade) verlor in zwei Sätzen während Doppel 2 (Stephany/Jongerius) in zwei Sätzen zum Endstand  von 7:7 Punkten klar siegte.

Damen 50 I

Die Damen 50 I mussten am vergangenen Samstag beim Tabellenführer der A-Klasse, TV Gimbsheim, antreten. Durch die Siege von Yvette Boeckstanes (1) im Match-Tiebreak, Christine Herter (2) klar in zwei Sätzen und Ute Hüchtker (3) ebenfalls in zwei Sätzen stand es nach der Einzelrunde bei einer knappen Match-Tiebreak-Niederlage von Dr. Stephanie Göbel (4) etwas unerwartet schon 6:2 für die Rot-Weißen. Zum Sieg war jetzt noch ein Doppel notwendig. Diese Aufgabe erledigten Boeckxstaens/Dr. Susanne Schäfer sicher in zwei Sätzen. Da Doppel 2 (Herter/Hüchtker) verloren ging stand es am Ende 9:5 für Worms. Bei einem Sieg im letzten Spiel ist jetzt sogar noch der Aufstieg in die Rheinhessenliga möglich.

Damen II

Die Damen II gingen in der C-Klasse bei RFV Bodenheim I an den Start. Während Dana Kolland (1) 6:0, 6:2, Lisa Anthofer (2) 6:1, 6:0 und Alicia Kundel (4) 6:3, 6:2 ihre Einzel jeweils souverän für sich entscheiden konnten, wurde es an Position 3 etwas enger. Rebecca Irabor fand nur schwer ins Spiel und lag schon mit 3:6 und 1:4 zurück. Danach wurde sie immer sicherer und konnte das Match drehen. Sie gewann den zweiten Satz 7:6 und behielt nach über zwei Stunden Spielzeit die Nerven zu einem 10:5-Sieg im Match-Tiebreak. Durch die 8:0-Führung konnten die Spielerinnen ohne Druck in die Doppel starten.Kolland/Anthofer gewannen das erste Doppel 7:5, 6:3. Irabor/Kundel mussten sich im zweiten Doppel leider mit 2:6, 3:6 zum 11:3-Endergebnis geschlagen geben. Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel untermauern die Damen II ihre Tabellenführung und könnten sogar mit einem Unentschieden im letzten Spiel den Aufstieg perfekt machen.

Mädchen U18 I

Die U18 Mädchen I des TC Rot-Weiß Worms traten zu ihrem letzten Spiel in der Rheinhessenliga gegen den Lokalrivalen TC Bürgerweide an. In den Einzeln gewannen Dana Kolland (3) 6:2, 6:1 und Kim Hoecker (4) 6:1 6:3  jeweils souverän. Selina Löb (2) musste sich leider 3:6 2:6 geschlagen geben. Zu einem spannenden Duell kam es zwischen Sophie Vonhausen und Jana Wagner (TCB), welches nach langem Kampf leider mit 4:6, 2:6 an Wagner ging.

Im ersten Doppel lagen Vonhausen/Kolland schon mit 2:5 zurück und mussten mehrere Satzbälle abwehren. Sie kämpften sich immer besser ins Spiel und konnten den Satz im Tiebreak mit 7:3 für sich entscheiden. Im zweiten Satz knüpften sie an ihre gute Leistung an und gewannen diesen klar mit 6:2. Löb/Hoecker behielten im zweiten Doppel die Nerven und gewannen dieses mit 6:4, 6:3. Mit diesem 10:4-Sieg beendeten die Mädchen ihr letztes Jahr bei der U18 mit einem sehr guten dritten Platz und dem damit erreichten Verbleib in der Rheinhessenliga.

Vereinsleben.de - Verein des Monats März 2017

Talentino Tennis Rot-Weiß Worms

Sportjugend Rheinland-Pfalz

Mitglied werden

Mannschaften & Ergebnisse

Saisoneröffnung 18

Unser Webpartner

satware AG - Agentur und Systemhaus