Aktuelles

Aktuelles

06.06.19

Rot-Weiß mit Chancen auf Doppelaufstieg

Spielberichte vom Wochenende des 31.5.19 - 02.06.19

Herren II

Die zweite Herrenmannschaft des TC Rot-Weiß-Worms konnte auf heimischen Boden ein sensationelles 21:0 gegen den TC 1988 Jugendheim II verbuchen.

Bis auf Tim Kundel, der sein Match nach 0:1 Satzrückstand stark mit 6:0 im zweiten Satz und einem deutlichen 10:3 im Championstiebreak gewann, gingen alle Einzel in zwei Sätzen an die Jungs vom TC Rot-Weiß.

Die Doppelbesetzungen des TCs ließ ebenfalls nichts anbrennen und so gewannen die Teams von L.Gaedt/Borrmann mit 7:5 2:6 10:8, Wagner/Kundel souverän 6:1 6:2 und Starke/J.Gaedt mit 6:2 2:6 und 10:5.

Gemeinsam mit der Herren III des TC Rot-Weiß Worms ist nun ein Doppelaufstieg der zwei Herrenmannschaften unter den Mannschaftsführern Fabian Wilhelmi und Marvin Schäfer in eigener Hand. Die Spiele um den Aufstieg der beiden Teams finden am 16.6 auf heimischem Boden statt.

Herren 65 I  

Die Mannschaft des TC Rot-Weiß-Worms besiegt den TC Kirn mit 9:5. Endlich der erste vediente Sieg und damit der Verbleib in der Verbandsliga. Bei sehr hohen sommerlichen Temparaturen gewann Dr. Michael Doppert nach spannendem Verlauf sein Einzel 7:6,6:4. Rolf Daubermann gewann trotz muskulärer Probleme klar 6:2,6:3. Sehr überlegt spielt Wilfried Biermann, er gewann 6:3,6:3. Leider fand Klemens Demmig nicht zu seinem Spiel und verlor 5:7,4:6. Somit mußten die Doppel entscheiden. Ein Doppel mußte gewonnen werden was mit Doppel I gelang Döppert/Daubermann 6:4,6:2.

Doppel II Seilheimer/Bierman verloren Champions-Tiebreak 6:3,2:6,7:10.

Damen 40

Ersatzgeschwächt aber siegreich kehrten die Damen 40 des TC Rot-Weiß Worms in der Oberliga im vorletzten Spiel der Saison von ihrem Spiel beim TC Trier zurück.

Fast erwartungsgemäß endete die Einzelrunde mit 6:6. Petra Anthofer (Position 1) und Jutta Garrecht (Position 2) hatten ihre Gegnerinnen mit 6:1 / 6:1 bzw 6:1 / 6:2 deutlich im Griff. Auch Birgit Heppel gelang an vierter Position ein klarer 2-Satz Sieg. Gaby Hames, Manuela Menges und auch Christine Herter dagegen gaben ihre Matches ab.

Zum Gesamtsieg fehlten also zwei Siege im Doppel. Da die Trierer Damen für die Doppelbegegnungen keine sechs Damen mehr zur Verfügung hatten, ging das dritte Doppel sofort kampflos an Rot-Weiß. Den Rest besorgte in souveräner Manier das Doppel 1 (Anthofer/Garrecht) mit 6:1 / 6:1 zum 12:9 Endstand für Worms.

Herren 60 I

Am vergangenen Wochenende bestritten die Herren 60 I des TC Rot-Weiß Worms/TC Osthofen ihr drittes und viertes Medenrundenspiel in der Verbandsliga. Dabei hätten die beiden Ergebnisse nicht konträrer ausfallen können.

Gegen die Senioren des TC Rülzheim konnten die Herren 60 auf eigenem Platz in fast stärkster Aufstellung antreten. Mit Gernot Erkert, Theo Reiß, Dr. Michael Döppert, Sigurd Seestaedt, Wolfgang Döppert und Hans-Jürgen Hoecker machte das Team bereits mit sechs gewonnenen Einzeln den Sieg perfekt. Zu dem 12:0 kamen durch drei erfolgreiche Doppel (Reiß/Seestaedt, Erkert/Hoecker und Rolf Daubermann/W. Döppert)  noch neun Punkte auf das Konto der Wormser.

Mit dem 21:0-Erfolg machte das Team einen riesigen Schritt Richtung Klassenerhalt und belegte zwischenzeitlich Platz 3 der Verbandsliga-Tabelle.

Beim Tabellenführer und schon vorzeitigen Meister der Verbandsliga, dem TC Dudenhofen fiel das Ergebnis mit 0:21 gerade umgekehrt aus. In der Aufstellung mit Nader Djabarian, Dr. Michael Döppert, Rolf Daubermann, Sigurd Seestaedt, Wolfgang Döppert und Clemens Demmig waren die Rot-Weißen trotz des einen oder anderen knappen Ergebnisses chancenlos.

Im noch ausstehenden Spiel gegen den Tabellenletzten aus Neustadt sollten die Herren 60 I aber den Klassenerhalt sichern können.   

Damen 50

Im vorletzten Medenspiel der Damen 50 in der A-Klasse gab es in Gimbsheim erneut eine knappe Niederlage mit 6:8.

In den Einzelbegegnungen sorgen Yvette Boeckxstaens, Dr. Susanne Schäfer und Ute Hüchtker durch klare 2-Satz-Siege für einen komfortablen 6:2 Vorsprung, denn nur Christine Herter musste sich an Position 3 in zwei Sätzen geschlagen geben.

Jetzt wäre nur ein Doppel zum Gesamtsieg notwendig gewesen. Das hat allerdings nicht geklappt.

Nach gewonnenem 1. Satz und verlorenem 2. Satz endete der Match-Tiebreak für Boeckxstaens/Herter mit 6:10 für Gimbsheim. Das zweite Doppel (Dagmar Gaedt/ Marinka Schulte-Langfoth) kämpfte sich nach verlorenem ersten und gewonnenem zweiten Satz ebenfalls in den Match-Tiebreak und auch dieser nahm mit 7:10 das bessere Ende für Gimbsheim.

Herren 40 I  

Das zweite Heimspielspiel für die Herren 40 I Mannschaft war für den 01. Juni terminiert. Es ging gegen den Tabellenführer, die SG Bellheim/Billigheim-Ingenheim/Ottersheim I

Es war erneut der Nummer 3 Frank de Haas vorbehalten, dass das Spiel nach den Einzeln noch nicht entschieden war. Er gewann nach verlorenem ersten Satz (sein erster Satzverlust in dieser Spielzeit) den Match Tie-Break souverän. Alle anderen Spiele gingen in 2 Sätzen verloren.

An Position 1 konnte Uli Skalitz gut mithalten. Burkhard Funk - grippe geschwächt - an Position 2 war ohne Chance. Gunter Neureuther an Position 4, wie immer mit druckvollen Aufschlägen, konnte das Spiel lange offen gestalten. Sven Knierim an Position 5 verletzte sich leicht in Satz 1, kämpfte sich fast noch in den Match-Tie-Break bevor er unter Schmerzen den zweiten Satz mit 5:7 verlor. An Position 6 fand Frank Saur gegen einen laufstarken Gegner kein Konzept, um das Spiel enger zu gestalten. 2:10 nach 6 Einzeln.

Eine neue Doppel-Aufstellung sollte es richten.

Doppel 1 mit Skalitz/Lenz war leider pro Satz nur 1 Break schlechter 4:6 / 3:6. Doppel 2 mit Funk/Neureuther boten eine Spitze-Leistung, war leider im Champions-Tie-Break unterlegen. Doppel 3 mit dem "doppelten Frank" (de Haas/Saur) gewannen Satz 1, kam in Satz 2 stark zurück, verloren diesen im Tie-Break, um dann im Champions-Tie-Break das Spiel erfolgreich zu beenden. Endergebnis: 5:16."

Vereinsleben.de - Verein des Monats März 2017

Talentino Tennis Rot-Weiß Worms

Sportjugend Rheinland-Pfalz

Mitglied werden

Mannschaften & Ergebnisse

Saisoneröffnung 18

Unser Webpartner

satware AG - Agentur und Systemhaus