Aktuelles

Aktuelles

25.05.2018

Erfolge bei Rheinhessen-Meisterschaft

Starke Auftritte von Spielern des TC Rot-Weiß Worms bei den Tennis-Rheinhessenmeisterschaften

Dirk Hoffmann wird Vize-Rheinhessenmeister der Herren 30

Am Pfingstwochenende  Wochenende fanden die Tennis-Rheinhessenmeisterschaften der Aktiven und der Altersklasse Ü30 beim DJK Tennisverein Mainzer Sand statt – mit dabei auch fünf Spieler des TC Rot-Weiß Worms.
Während Dirk Hoffmann das Turnier als Vizerheinhessenmeister der Herren 30 abschloss und David Anthofer bei den Aktiven erst im Viertelfinale gegen den späteren Sieger ausschied, reichte es für Lukas Gaedt (Herren),  Markus Lohmann und Frank de Haas (Herren 30) nach Auftaktsiegen leider nur für die zweite bzw. dritte Runde.
Lukas Gaedt startete nach Freilos in der ersten Runde mit einem souveränen 6:0, 6:0 gegen Felix Hasenmaier (Lk22, TC 1988 Jugenheim) in das Turnier, zog dann aber im Achtelfinale gegen den 13 Lks besser eingestuften und an Position 6 gesetzten Alexander Christopher von Kruger (Lk2, TC Boehringer Ingelheim) den Kürzeren und unterlag mit 1:6, 0:6.
Bei den Herren 30 konnte Markus Lohmann ein umkämpftes Match gegen seinen Mannschaftskollegen Dirk Grote (Lk9, TC Pfeddersheim) mit 6:3, 3:6, 10:7 gewinnen. In der zweiten Runde hatte er gegen den an Position 4 gesetzten Alexander Iyimen (Lk7, MTV 1817 Mainz) leider keine Chance und verlor mit 1:6, 0:6.
Frank de Haas gewann nach Freilos in der ersten Runde das Wormser Duell gegen Timo Wolf (Lk19, TC Bürgerweide Worms) deutlich mit 6:0, 6:1. Im Viertelfinale war gegen den an Position 1 gesetzten und späteren Turniersieger Roland Hamm (LK5, TC Stadecken-Elsheim) bei einer 1:6 -3:6-Niederlage leider nicht viel zu holen.
Nach einem klaren 6:3, 6:1-Sieg gegen Moritz Huber (Lk13, TSC Mainz) in der ersten Runde, ging es für David Anthofer in der zweiten Runde gegen die Nummer 8 der Setzliste, den aus Neuseeland stammenden Philipp Hoeper (Lk2, TV 1846 Alzey). Nach einem deutlichen ersten Satz, hatte Anthofer im zweiten Satz wesentlich mehr zu kämpfen, konnte jedoch am Ende seinen fünften Matchball zum 6:2, 7:6-Sieg verwandeln. Im Achtelfinale war es gegen Felix Melchior (Lk9, MTV 1817 Mainz) wieder eine klare Angelegenheit für Anthofer – 6:3, 6:1. Im Viertelfinale wartete Mika Lipp (Lk1, TSC Mainz), der zwar nur an Position 4 gesetzt war, aber trotzdem einer der Favoriten für den Titel war und diesen am Ende auch sichern konnte. Leider konnte Lipp perfekt mit Anthofers schnellem Tennis umgehen, so dass am Ende ein 0:6, 0:6 aus Sicht des Rot-Weißen auf der Tafel stand. Mit drei Siegen und dem damit erreichten Viertelfinale war es dennoch ein sehr erfolgreiches Turnier für den Youngster des TC Rot-Weiß Worms.
An Position 2 gesetzt startete Dirk Hoffmann in der zweiten Runde mit einem 6:1, 6:0 gegen Christian Seuffert (Lk16, TSG Drais 1876) locker ins Turnier. Bei seinem 6:0, 6:0-Sieg gegen Axel Gibmeier (Lk20, TC 1988 Jugenheim) hatte Hoffmann im Viertelfinale ebenfalls keine Probleme. Im Halbfinale konnte er das Match gegen Ferdinand Walther (Lk8, TC Gensingen) nach Startschwierigkeiten mit 7:6, 6:0 in zwei Sätzen für sich entscheiden. Im Finale gegen Roland Hamm gegen den er in mehreren engen Matches auch schon siegen konnte, zog er an diesem Tag leider den Kürzeren. Nach einem umkämpften ersten Satz, verlor er im zweiten Satz den Anschluss, so dass es am Ende 6:7, 0:6 aus Sicht von Hoffmann hieß. Dennoch steht damit der Vizerheinhessenmeistertitel für die Nummer 1 der Rot-Weißen.

Talentino Tennis Rot-Weiß Worms

Vereinsleben.de - Verein des Monats März 2017

Sportjugend Rheinland-Pfalz

Mitglied werden

alle Spiele Mannschaftsmeisterschaft

Mannschaften & Ergebnisse

Unser Webpartner

satware AG - Agentur und Systemhaus