Aktuelles

Aktuelles

26.05.2019

Chancen auf Klassenerhalt in der Rheinhessenliga

Am fünften Spieltag der ersten Herrenmannschaft des TC Rot-Weiß Worms, zu Gast beim TSC Mainz, musste nach einem mäßigen Saisonstart der erste Saisonsieg erreicht werden, um den als Ziel gesetzten Klassenerhalt noch zu schaffen.

Der Grundstein dafür wurde bereits in der ersten Runde gelegt, hier gingen die an Position 2 und 6 spielenden David Anthofer und Lukas Gaedt siegreich vom Platz, während Julian Djabarian an Position 4 dem Mainzer leider unterlag. Die zweite Runde war aus Sicht der Rotweißen ebenso erfolgreich, hier gewannen Dirk Hoffmann an Position 1 und Maximilian Brandau an Position 5, das Einzel von Marius Gramlich an Position 3 ging knapp im Match-Tiebreak verloren.

Nach den erfolgreichen Einzeln musste somit nur noch ein Doppel gewonnen werden, um den angestrebten Tagessieg zu erreichen. Die Rotweißen bewahrten in den Doppeln alle Nerven und gewannen alle drei Doppel souverän, lediglich im zweiten Doppel wurde es etwas spannender. Hier mussten Marius Gramlich und Lukas Gaedt nach verlorenem ersten Satz in den Match-Tiebreak, den sie allerdings für sich entscheiden konnten.

Somit stand am Ende des Tages ein Endergebnis von 17:4 auf dem Spielbericht, womit die Chance auf den Verbleib in der Rheinhessenliga weiterhin bestehen bleibt.

Bei den Damen 40 hingegen fehlte in der Oberliga das notwendige Quäntchen Glück um beim Gegner in Heiligenwald bestehen zu können. Klare Niederlagen an Position 2 (Carmen Schreiber) und 6 (Manuela Menges) gab es in der ersten Einzelrunde. Gaby Hames (Position 4) machte es dagegen spannend. Nach deutlich verlorenem ersten Satz gelang es ihr, durch präzises Spiel mit kraftvoll durchgezogener Vorhand den zweiten Satz und auch den anschließenden Match-Tiebreak gegen die um zwei Leistungsklasse besser eingestufte Gegnerin für sich zu entscheiden. Als eine sichere Bank erwies sich in der zweiten Einzelrunde einmal mehr Birgit Heppel auf Position 5, die ihrer Gegnerin gerade einmal ein Spiel zum 6:0/6:1-Endstand überließ.  Ausgeglichen verliefen die Spiele von Petra Anthofer und Jutta Garrecht. Anthofer hatte nach verlorenem ersten Satz (4:6) und einem Rückstand von 2:5 in einem hochklassigen Spiel auf 6:5 für sich mit Satzbällen zum 7:5 aufgeholt, konnte aber den zweiten Satz doch nicht für sich entscheiden, sondern scheiterte mit 5:7 im Tiebreak. Auch Jutta Garrecht hatte mit 6:7/4:6 das Nachsehen und so stand es 4:8 nach den Einzeln. In den anschließenden Doppeln gelang Anthofer/Heppel ein klarer 2-Satz-Sieg aber die gleichzeitige Niederlage von Schreiber/Hames machte alle Hoffnungen auf die Sensation zu Nichte. Eine Ergebniskosmetik wäre beinahe Garrecht/Christiane Pallasch-Reitz gelungen, die ihr Doppel erst im Match-Tiebreak mit 8:10 zum 7:14 Endstand verloren. 

Ein Unentschieden gab es für die Damen 50 in der A-Klasse im Heimspiel gegen den TC Jugenheim. Yvette Boeckxstaens an Position 1 sowie Dr. Susanne Schäfer (Position 2) konnten ihre Einzel glatt in zwei Sätzen gewinnen. Birgit Streuber-Hagenow (3) verlor in zwei Sätzen. Sehr spannend verlief die Partie an Position 4 von Ute Hüchtker. Nach verlorenem ersten Satz fand sie immer besser ins Spiel und hat mit viel Geduld und soliden Grundschlägen den zweiten Satz für sich entscheiden können. Im anschließenden Match-Tiebreak jedoch war das Glück nicht auf ihrer Seite und sie verlor diesen mit 7:10. Zum Sieg hätten jetzt beide Doppel gewonnen werden müssen. Da jedoch nur Doppel 1 (Boeckxstaens/Christine Herter) erfolgreich war, endete die Partie mit 7:7.

Vereinsleben.de - Verein des Monats März 2017

Talentino Tennis Rot-Weiß Worms

Sportjugend Rheinland-Pfalz

Mitglied werden

Mannschaften & Ergebnisse

Saisoneröffnung 18

Unser Webpartner

satware AG - Agentur und Systemhaus