Aktuelles

Aktuelles

16-05-2017

Spielberichte: 3. Wochenende

Herren 55 und Herren 70 führen souverän die Oberliga-Tabellen an

Während das Oberliga-Team der Herren 55 des TC Rot-Weiß Worms weiterhin siegreich bleibt, mussten die Oberliga-Damen 40 die erste Niederlage einstecken. Die Herren 70 I bleiben auch nach ihrem zweiten Spieltag in der Oberliga ungeschlagen und die Herren 60 I starteten mit einem 12:9-Sieg in ihre zweite Verbandsliga-Saison. Im Lokalderby gegen die 2. Mannschaft des TC Bürgerweide siegten die Herren 40 I überlegen mit 17:4.

Damen 40 I

Am vergangenen Samstag kam mit dem TC Maxdorf I der bislang ebenfalls ungeschlagene Mitabsteiger des Vorjahres aus der Regionalliga zum TC Rot-Weiß Worms. Es war von Beginn an klar, dass ein schweres Spiel zu erwarten war, musste man doch auf die Nummer 2, Jutta Garrecht, Spiel verzichten. So ging auch die erste Einzelrunde schon komplett an die Maxdorferinnen. Christine Herter auf Position 6 war ebenso chancenlos wie die auf Position 4 spielende Manuela Menges. Carmen Schreiber, in diesem Spiel auf Position 2, zeigte vor allem im zweiten Satz eine tolle Leistung, verlor aber letztlich mit 2:6, 2:6 einem Ergebnis, das dem Spielverlauf nicht ganz gerecht wird. Das gleiche gilt auch für das Spiel von Christiane Pallasch-Reitz auf Position 3, die sich mit 2:6, 0:6 unter Wert geschlagen geben musste. In hervorragender Form präsentierte sich einmal mehr Petra Anthofer an Position 1, die ihre Siegeschancen vor der Begegnung gegen die mit LK 5 bewertete Maxdorferin mit 50:50 einschätzte. Anthofer konnte bereits im ersten Satz ihrer Gegnerin mit ihrem variantenreichen Spiel den Schneid abkaufen und gewann diesen mit 6:4. Im zweiten Satz (6:0) kam Anthofer noch besser ins Spiel. Mit diesem Sieg hat sich Anthofer schon jetzt für die kommende Saison auf LK5 hochgekämpft. Auch Birgit Heppel (Position 5) hatte ihre Gegnerin (5 LK Punkte höher als sie selbst) einmal mehr fest im Griff. Der erste Satz ging mit 6:1 an sie. Im zweiten Satz stellte die Maxdorferin ihr Spiel um – Bogenlampen anstelle von druckvollen Schlägen gepaart mit einer ungeheuren Laufleistung. Diese Spielweise verlangte Heppel eine hohe Konzentration und Geduld ab, um im richtigen Moment am Netz mit sensationellen Crossbällen die Gegnerin auszuschalten und das Match mit 6:4 für sich zu beenden. Mit diesem 4:8 aus der Einzelrunde gab es zumindest noch eine theoretische Siegeschance. Doppel 3 (Menges/Herter) zogen jedoch schnell mit 0:6, 1:6 den Kürzeren. Souverän und gekonnt schickte Doppel 2 (Anthofer/Heppel) die Gäste in die Kabine. Ein sehenswertes Doppel boten Schreiber/Pallasch-Reitz. Knapp mussten sie sich im ersten Satz mit 6:7 geschlagen geben. Auch der zweite Satz war geprägt von langen Spielen, die jedoch zumeist für die Gegnerinnen ausgingen und so hieß das Ergebnis 2:6 und damit stand insgesamt ein 7:14 zu Buche.

Herren 55 I

Am dritten Spieltag starteten die Herren 55 I des TC Rot-Weiß Worms e.V. in der Oberliga auswärts beim letztjährigen Aufsteiger TC Eppelborn/Dirmingen I. Obwohl die Mannschaft auf den an Position 3 spielenden Gernot Erkert verzichten musste, wurden die Einzel ohne Punktverlust für Rot-Weiß entschieden. Es spielten Karl-Heinz Priester 6:0, 6:1, Philippe Boyadjian 6:4, 6:2, Matthias Kluth 6:1, 6:2, Fritz Urbanek 6:1, 6:4, Theo Reiß 7:5, 6:2 und Michael Raab 6:1, 6:1. In den Doppeln konnten Boyadjian/Urbanek und Priester/Raab jeweils mit 6:3, 6:1 ihre Begegnungen für sich entscheiden, während die dritte Paarung Kluth/Reiß nach einem engen Spiel letztendlich mit 7:5, 3:6 im Match-Tiebreak mit 7:10 unterlag. Damit führt die Mannschaft weiterhin die Tabelle in der Oberliga an und wird am kommenden Wochenende bei den Herren 55 I des TC Thalexweiler zu einem weiteren Auswärtsspiel antreten.

Herren 70

In der Oberliga erreichten die Herren 70 I vom TC RW Worms bei der SG Bingen/Hackenheim einen überzeugenden 11:3 Erfolg. Bereits nach den Einzeln stand es 8:0 für die Rot-Weißen. Es gewannen Gerd Eisberg mit 6:3, 7:6, Uli Gengnagel mit 6:3, 6:2, Peter Wolf mit 6:1, 6:1 und Wilfried Biermann ebenfalls deutlich mit 6:3, 6:1. In den darauf folgenden Doppeln musste das 1. Doppel von Gengnagel/Wolf mit 6:4, 4:5 abgegeben werden, da sich Gengnagel verletzte. Das 2. Doppel ging überlegen mit 6:2, 6:3 an Eisberg/Bodo Ernst. Am nächsten Montag, den 22.05.2017, kommt es zu einem Heimspiel gegen die Mannschaft des TC BW Herschbach I.

Herren 60 I

Über einen erfolgreichen Start in ihre zweite Saison in der Verbandsliga kann sich die 1.Mannschaft der Herren 60 freuen. Zwar musste sie wegen Regens und Unbespielbarkeit der Plätze zweimal zum Auswärtsspiel nach Petersburg bei Pirmasens fahren, doch konnte am Ende der 12:9-Erfolg die schlechten Wetterbedingungen wieder gut machen. In den Einzeln konnten für Rot-Weiß Worms Dieter Seilheimer, Sigurd Seestaedt und Wolfgang Döppert jeweils Zweisatzsiege einfahren und die Partie vor den Doppeln ausgeglichen halten. Jetzt mussten zwei Doppel gewonnen werden, und das gelang den Paarungen Dr. Michael Döppert / Wolfgang Döppert und Seilheimer / Seestaedt in überlegener Manier.

Herren 40 I

An diesem Spieltag kam es in der Rheinhessenliga zum Lokalderby auf der Bürgerweide gegen die Herren 40II des TCB. In der ersten Einzelrunde konnte Frank Saur sein Spiel deutlich gewinnen, Oliver Schembs musste seinerseits die Klasse des Gegners akzeptieren und gab sein Einzel ab. Im dritten Spiel hatte Sven Knierim auf Position 2 die Aufgabe das vielleicht entscheidendste Einzel gegen den um 3 LKs höher bewerteten TCBler zu gewinnen. Nach langem Kampf meisterte er diese Aufgabe in 2 Sätzen mit Bravour und legte damit den Grundstein für den Sieg. In der zweiten Einzelrunde konnten sowohl Dr. Burkhard Funk (Position 5) als auch Florian Lenz (Position 3) klar ihre Spiele gewinnen. Mit Regenunterbrechung verlor Ulrich Skalitz (LK9) an Position 1 gegen den Ex-Rot- Weißen Henning Holzmann (LK7) nach mehr als zwei Stunden sein Einzel im Match-Tiebreak. Mit dem Zwischenstand von 8:4 ging es in die entscheidenden Doppel. Das Team um Ersatzkapitän Saur, brauchte für den Gesamtsieg noch ein gewonnenes Doppel. Das Gespann Schembs/Lenz machte als erstes Doppel nach tollem Kampf und gewonnenem Match-Tiebreak den Sieg perfekt. Das Gesamtergebnis wurde dann noch durch zwei weitere Doppelerfolge von Skalitz/Knierim und Saur/Dr.Funk auf 17:4 erhöht.

Damen 55 I

Am letzten Samstag bestritten die Damen 55 I ihr zweites Heimspiel in der Verbandsliga, dieses Mal gegen Nierstein/Oppenheim. Durch das Fehlen von Gaby Hames mussten sie etwas ersatzgeschwächt antreten. Die beiden ersten Einzel konnten durch Petra Lichtensperger und Doris Wenzel eindeutig gewonnen werden. Leider musste Fatima Eberhard verletzt aufgeben und Christa Kahl verlor unglücklich. Bei einem Spielstand von 4:4 mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Im ersten Doppel konnten Doris Wenzel und Christa Kahl im Match-Tiebreak 10:6 gewinnen. Im zweiten Doppel setzten sich Hildegard Kienzle und Ruth Würtz letztlich in zwei knappen Sätzen mit 6:4 und 7:5 durch, so dass sie sich insgesamt über einen 10:4-Sieg freuen konnten.

Damen 55 II

Beim ersten Heimspiel stand es für die Damen 55 II in der Rheinhessenliga gegen Rotamint Bingen nach einem Sieg von Sylvia Jongerius und einer knappen Niederlage von Herta Schrade in den beiden ersten Einzeln unentschieden. Leider wurden die anderen Einzel beide im Match-Tiebreak verloren. Spannend wurde es auch im Doppel: Herta Schrade/Sonja Gramlich gewannen ihr Spiel im Match-Tiebreak, das andere Spiel ging an die Gegnerinnen zum Endstand von 5:9 Punkten. Es spielten Renate Stephany, Herta Schrade, Sonja Gramlich, Sylvia Jongerius.

Herren 50

Relativ spät starteten die Herren 50 in die Medenrunde 2017 in der A-Klasse. Als erster Gegner musste man zum TC Eimsheim I, der bereits ein Medenspiel erfolgreich absolviert hatte. Zwei Einzel (Thilo Wolf 6:4, 1:6, 7:10 und Andreas Krebs 3:6, 6:3, 6:10) konnten gewonnen werden. Alle anderen Einzel gingen verloren, zwei davon jeweils knapp mit 10:6 im Match-Tiebreak. So stand es nach den Einzeln 8:4 für Eimsheim und alle Doppel hätten gewonnen werden müssen. Das erste Doppel (Dr. Markus Geling / Hubert Scheuermann) konnte sich im Match-Tiebreak mit 2:10 durchsetzen. Doppel 2 und 3 (ebenfalls Match-Tiebreak) gingen hingegen an Eimsheim, so dass der Gesamtsieg an den TC Eimsheim ging.

Vereinsleben.de - Verein des Monats März 2017

Sportjugend Rheinland-Pfalz

Mitglied werden

Mannschaften & Ergebnisse

Unser Webpartner

satware AG - Agentur und Systemhaus