Aktuelles

Aktuelles

25-01-2018

Souveräne Turniersiege

Tennis-Rheinhessen-Hallenmeisterschaften der Senioren - Souveräne Turniersiege - Drei von vier Titeln bleiben in Worms

Die besten Seniorinnen und Senioren starten auch in das Tennisjahr 2018 wieder an zwei Turnier-Wochenenden im Januar: Zum Auftakt der Rheinhessen-Hallenmeisterschaften begrüßten die Verantwortlichen des Ausrichters TC Rot-Weiß Worms um Turnierleiter Florian Lenz die Teilnehmer in den Konkurrenzen der Herren 30, 50, 60 und 70. Fazit: Es war ein Wochenende der glatten Titelgewinne. Drei Mal stand jeweils die Nummer eins der Setzliste ganz oben. Nach drei unterhaltsamen Tennistagen in der Tennishalle Nold in Worms-Pfeddersheim freuten sich Dirk Hoffmann (TC Pfeddersheim/Herren 30), Jörg Herckelrath (TC Bürgerweide Worms/Herren 50), Pedro Herda (TC Weiler/Herren 60) und Manfred Hoffmann (TC Rheindürkheim/Herren 70) über die ersten Rheinhessen-Titel 2018.

Dirk Hoffmann (TC Pfeddersheim) ließ an seinen Siegchancen bei den Herren 30 so gut wie keine Zweifel aufkommen. Einzig zum Turnierstart gegen Christoph Reichelt (TC Bürgerweide Worms/7:5, 6:2) wurde es etwas enger. Bis ins Finale zog die Nummer eins der Setzliste danach souverän durch, dort ließ Hoffmann dem an Zwei gesetzten Tobias Käge (TC Alsheim) beim 6:2, 6:0-Erfolg keine Chance.

Die Titelvergabe bei den Herren 50 war die einzige an diesem Wochenende, die nicht über die Nummer eins der Setzliste ging. Markus Hörner (TC Bürgerweide Worms), aktuell an Position 108 in der deutschen Herren 50-Rangliste geführt, musste sich im Halbfinale Matthias Dick (TC Nieder-Olm) überraschend klar 3:6, 2:6 geschlagen geben. Jörg Herckelrath (TC Bürgerweide Worms) hingegen lieferte durchweg überzeugend ab. Die Nummer zwei der Setzliste leistete sich keinen einzigen Satzverlust und feierte nach einem 6:2, 6:4-Sieg im Finale über Dick den Titelgewinn.

In der Konkurrenz der Herren 60 dürften nicht wenige vorab von einem Endspiel zweier bekannter Namen ausgegangen sein: Titelverteidiger Pedro Herda (TC Weiler) gegen Gernot Erkert (TC Rot-Weiß Worms), den Rheinhessenmeister von 2016. Doch es kam anders. Achim Janson (TSG Flonheim 1861) war einmal mehr der Knackpunkt im Feld. Bei den Hallen-Meisterschaften 2017 hatte er Herda am Rande einer Niederlage, diesmal schaffte Janson in einem packenden Match den Coup gegen Erkert und zog per 7:5, 1:6, 10:8 ins Finale ein. Doch ein weiterer Kraftakt war nicht mehr drin. Janson musste im Finale beim Stand von 1:2 aufgeben, damit stand wie vor einem Jahr Herda, die aktuelle Nummer 29 unter Deutschlands Herren 60, ganz oben.

Souverän und ohne Wackler verlief die Titelvergabe bei den Herren 70: Der an Eins gesetzte Manfred Hoffmann (TC Rheindürkheim) ließ sich seine Chance nicht entgehen und stand in Worms nach einem überzeugenden Tunrier am Ende ganz oben. Im Finale der beiden topgesetzten Favoriten besiegte Hoffmann Vorjahreshalbfinalist Peter Wolf (TSC Mainz) sicher 6:3, 6:1.

Der zweite Teil der Meisterschaften steigt am kommenden Wochenende (26. bis 28. Januar). Dann servieren in der Tennishalle Nold in Worms-Pfeddersheim die Damen 50 sowie die Herren 40, 55, und 65. Gut 50 Teilnehmer werden um die Titel in diesen Konkurrenzen kämpfen. Das größte Feld liefern wie so häufig die Herren 40 um Topfavorit Thomas Petzold (TC Bürgerweide Worms) und Jens Lübbert (TSC Mainz).

(Quelle: Nibelungen Kurier)

Vereinsleben.de - Verein des Monats März 2017

Sportjugend Rheinland-Pfalz

Mitglied werden

alle Spiele Mannschaftsmeisterschaft

Mannschaften & Ergebnisse

Unser Webpartner

satware AG - Agentur und Systemhaus