Aktuelles

Aktuelles

01-06-2016

Unser Sportwart informiert: Oberschiedsrichter

Nachfolgend gibt unser Sportwart Marius Gramlich einen kurzen Überblick über die Wichtigkeit der C-Oberschiedsrichter-Lizenz. Alle Interessierten können Sich gerne per Mail an Marius bei jeglichen Fragen wenden (sport@tc-rot-weiss-worms.de)

In der Medenrunde wurden in der Vergangenheit Fehler bei der Aufstellung der Mannschaften und bei der Durchführung der Medenspiele gemacht. Diese Fehler entstehen meist dadurch, dass Mannschaftsführer nicht vertraut mit der aktuellen Wettspielordnung des Verbandes sind. Das liegt u. a. auch daran, dass an dieser Ordnung jährlich Änderungen vorgenommen werden. Der Verband bietet freiwillige Ausbildungen zu Oberschiedsrichtern an, um für eine ordnungsgemäße Durchführung der Medenspiele zu sorgen.

Der Verband schreibt es Vereinen mittlerweile vor, dass ab der Verbandsliga zwingend mind. ein C-Oberschiedsrichter bei den Medenspielen anwesend sein muss, in Ausnahmefällen auch mind. ein B-Oberschiedsrichter, von denen wir im Moment jedoch noch nicht betroffen sind.

In der Rheinhessenliga und in den A bis C-Klassen muss bisher noch kein lizensierter Oberschiedsrichter anwesend sein, allerdings empfiehlt sich auch hier, dass jemand vor Ort ist. Im Spielberichtsbogen ist der Mannschaftsführer der Gastmannschaft als Oberschiedsrichter einzutragen, wenn kein ausgebildeter präsent ist.

Den TC RotWeiß Worms freut es sehr, dass trotz der vielen gemeldeten Mannschaften in der Vergangenheit nur vereinzelt Fehler aufgetreten sind.

Ein weiteres Einsatzgebiet von Oberschiedsrichtern sind die Turniere. Auch hier werden bei der Auslosung und Austragung Fehler gemacht. Um explizit hier Fehler zu vermeiden, führte der Verband dieses Jahr eine neue Ausbildung ein, die LK-Oberschiedsrichter-Ausbildung.

Ab der Saison 2016/2017 muss bei jedem LK-Turnier entweder ein LK-Oberschiedsrichter oder mind. ein B-Oberschiedsrichter angegeben werden, ein C-Oberschiedsrichter reicht künftig nicht mehr aus.

Der TC Rot-Weiß Worms veranstaltet mehrmals jährlich LK-Turniere und ist daher von dieser Änderung auch betroffen.

Wir freuen uns über jedes Mitglied, das eine Ausbildung zum Oberschiedsrichter ebenfalls absolvierte oder absolvieren wird und den Verein bei der fehlerfreien Durchführung von Medenspielen und Turnieren unterstützen möchte.

An dieser Stelle möchten wir unserem Mitglied und Mannschaftsführer der Herren 30, Florian Lenz, zur bestandenen B-Oberschiedsrichter-Ausbildung Mitte Februar gratulieren. Ebenso dürfen sich die Mitglieder Lisa Anthofer und Marius Gramlich nach erfolgreicher Prüfung seit April C-Oberschiedsrichter nennen.

Ausschreibungen für die Oberschiedsrichter Ausbildungen und andere Lehrgänge können auf der Homepage des TV Rheinhessen und des TV Rheinland-Pfalz gefunden werden.

Vereinsleben.de - Verein des Monats März 2017

Sportjugend Rheinland-Pfalz

Mitglied werden

Mannschaften & Ergebnisse

Unser Webpartner

satware AG - Agentur und Systemhaus