Aktuelles

Aktuelles

21-06-2016

7. Medenspiel Wochenende

Herren 65 I des TC Rot-Weiß Worms beenden die Saison als Rheinhessenmeister

In ihrem letzten Spiel der Saison in der Rheinhessenliga traf das Team der Herren 65 I im Lokalderby auf die Mannschaft des TC Pfeddersheim. Mit einem nie gefährdeten und letztlich auch deutlichen Sieg mit 14:0 Punkten deklassierten sie nicht nur ihren Gegner, sondern sicherten sich auch Platz 1 in der Rheinhessenliga vor dem punktgleichen TV Alzey. Mit dem Rheinhessenmeistertitel sind die Rot-Weißen damit auch in die Verbandsliga aufgestiegen. Das Spiel gegen Pfeddersheim erstreckte sich aufgrund des schlechten Wetters über zwei Tage. Wegen starken Regens konnte das einzige etwas umkämpfte Einzel, Wilfried Biermann gegen Robert Pospesch, am ersten Tag nicht zu Ende gespielt werden, endete aber schließlich mit 6:3, 6:4 für Biermann. Deutlicher waren die Siege von Uli Gengnagel (6:0, 6:2), Dieter Seilheimer (6:1, 6:1), Heinz Ober (6:1, 6:1). Die Doppel spielten für Rot-Weiß Gengnagel / Biermann (7:5, 6:1) und Seilheimer / Bodo Ernst (6:2 6:1).

Auch im vierten Spiel der Damen 40 I in der Regionalliga gab es eine schon fast erwartete Niederlage für den TC Rot-Weiß, denn man hatte mit dem TC Blau-Rot Erbach den Tabellenführer mit starken Aufstiegsambitionen zu Gast. Und das zu Recht, denn die Gäste aus dem Odenwald präsentierten sich sehr ausgeglichen über alle sechs Positionen hinweg und hatten mit Eva Peczely (LK 4) die aktuelle Nummer 2 der deutschen Rangliste der Damen 40 an Position 1. Mannschaftsführerin Petra Anthofer konnte hier jedoch sehr gut mithalten und gab sich mit einem sehr guten 4:6 , 3:6 geschlagen. Erfreulich war auch der Sieg von Birgit Heppel (6) im Match-Tiebreak, die nach ihrer langen Pause inzwischen wieder sehr gut zu ihrem Spiel fand. Die Einzel von Imke Hartwig-Pannemann, Jutta Garrecht, Christiane Pallasch-Reitz und Gaby Hames gingen in zwei Sätzen an die Gegnerinnen. In den Doppeln konnten dann noch Garrecht / Pallasch-Reitz mit ihrem Sieg im Match-Tiebreak die Bilanz auf 5:16 aus Wormser Sicht verbessern. Die beiden anderen Doppel (Anthofer / Heppel und Hartwig-Pannemann / Birgit Hagenow) gingen in jeweils zwei Sätzen verloren.

In ihrer fünften Begegnung gegen FK TA Petersberg ist es den Herren 60 I in der Verbandsliga gelungen die Abstiegsplätze zu verlassen und durch einen souveränen 21:0 Sieg auf Platz 6 zu klettern. In den Einzelbegegnungen siegten Gernot Erkert, Dr. Michael Döppert, Nader Djabarian, Dieter Seilheimer, Rolf Daubermann und Sigurd Seestaedt in jeweils zwei Sätzen und hatten damit schon den Gesamtsieg klar gemacht. Doppel 1 (Erkert / Djabarian) und Doppel 2 (Daubermann / Klemens Demmig) benötigten ebenfalls nur zwei Sätze. Lediglich Doppel 3 (Seestaedt / Dr. Wolfgang Schmidt) überließ den Gegnern den ersten Satz und machte aber schließlich im Match-Tiebreak den Sack zu.

Auch im 4. Spiel gelang den Herren 70 in der Verbandsliga ein 12:2 Erfolg gegen die langjährige Oberligamannschaft des VFL Kirchen. Uli Gengnagel hatte es anfangs nicht leicht gegen seinen Gegner. Letzten Endes setzte sich aber sein variableres Spiel durch, so dass er dann ein 7:6, 6:2 erzielte. Bodo Ernst verlor sein Spiel mit 0:6, 6:7, während Wilfried Biermann mit 6:4, 6:2 und Hermann Rück mit 6:0, 6:1 deutlich die Oberhand behielten. Beide Doppel wurden schließlich auch von den Rot-Weißen gewonnen, wobei das 1. Doppel mit Gengnagel / Biermann 6:4, 6:2 ausging, aber das 2. Doppel mit Ernst / Peter Nuglisch nach einem Stand von 7:5, 4:6 in den Match-Tiebreak gehen musste und dann mit 10:4 siegte.

Die Damen 40 II in der Rheinhessenliga empfingen den TC Gensingen I und hofften hier auf einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Nach der Einzelrunde stand es ausgeglichen 4:4 durch Match-Tiebreak- Siege von Ulla Benner (1) und Anja Löb-Schill (4). Die Einzel an Position 2 (Manuela Menges) und Position 3 (Yvette Boeckxstanz) gingen in jeweils zwei Sätzen an Gensingen. Die Doppelbegegnungen verliefen nach langer Regenunterbrechung sehr spannend, aber das Glück war leider nicht auf der Wormser Seite. Beide Doppel (Benner / Menges und Claudia Bennedix / Löb-Schill) endeten denkbar knapp im Match-Tiebreak Doppel 1 für Gensingen und Doppel 2 für Worms. So hieß es am Ende nur 7:7 und nach bislang zwei Unentschieden und drei Niederlagen wird es schwer werden, bei den noch ausstehenden zwei Spielen, den Klassenerhalt zu schaffen.

Ihren 4. Sieg gegen den ebenfalls bislang ungeschlagenen Tabellenführer vom TC Landskrone Oppenheim I konnten Damen 50 II in der B-Klasse verbuchen. Bereits nach den Einzelbegegnungen stand der Sieg fest. In jeweils zwei Sätzen siegten Dr. Susanne Schäfer (Position 1) und Ute Hüchtker (Position 4). Christine Herter (2) und Dr. Stephanie Göbel (4) benötigten jeweils den Match-Tiebreak. In den Doppelbegegnungen, die bedingt durch die häufigen Regenunterbrechungen erst mit Einbruch der Dunkelheit beendet werden konnten, kamen keine weiteren Punkte mehr auf das Konto der Wormserinnen. Hier verloren Herter / Hüchtker im Match-Tiebreak und Heidi Saur / Marinka Schulte-Langforth in zwei Sätzen zum 8:6 Endstand. Im letzten Spiel gegen Weiler reicht nun ein Unentschieden um die Meisterschaft zu holen.

Vereinsleben.de - Verein des Monats März 2017

Sportjugend Rheinland-Pfalz

Mitglied werden

Mannschaften & Ergebnisse

Unser Webpartner

satware AG - Agentur und Systemhaus